18.4.18/Worms - Jahresauftakt der RLP 7s, und was für einer: Zum Start in die Rückrunde lieferten sich am vergangenen Wochenende in Worms die rheinland-pfälzischen 7s-Teams das wohl spannenste Turnier der bisherigen Saison.

Sieger wurden am Ende ein mal mehr die Rugger der TuS Hochspeyer. Zuvor hatten sie im letzten Spiel des Turniers den gastgebenden RC Worms mit 17:12 niedergerungen und sich im letzten Moment den ersten Platz gesichert. Rang zwei fuhr erstmals der RC Mainz ein. Das junge Team aus der Landeshauptstadt erkämpfte sich zwei Siege und hatte nur gegen die späteren Tagessieger das Nachsehen. Gastgeber Worms startete unglücklich ins Turnier, wurde mit der Zeit aber bärenstark. Am Ende blieb der dritte Platz für die Gastgeber. Die Mannschaft der TU Kaiserslautern erwies sich in allen Partien als ernstzunehmender Gegner. Drei knappe Niederlagen bedeuteten dennoch den vierten Rang. Zum Spieler des Tages wurde RC Worms-Kapitän Heiko Denecke gewählt.
Der letzte Spieltag der RLP 7s findet am 26. Mai in Bad Ems statt.


Bild: Lars-Martin Becker

 

Mit dem SV Darscheidt stand bereits eine Neugründung für den Rugby Verband Rheinland-Pfalz in 2017 zu Buche, mit dem SV Südwest 1882 Ludwigshafen steht eine weitere Neugründung kurz bevor.

Aber lest selbst, hier der Artikel in "Die Rheinpfalz" Zeitung über die Neugründung und das Konzept dahinter.

https://www.rheinpfalz.de/lokal/ludwigshafen/artikel/rassismus-wird-in-keiner-form-geduldet/

 

29.11.17/ Mainz - Die TuS Hochspeyer hat sich einmal mehr als beste Mannschaft durchsetzen können. Bei den RLP 7s Mainz, dem letzten Spieltag der rheinland-pfälzischen 7s-Liga in diesem Jahr, konnten die Pfälzer den zweiten Turniersieg in Folge und damit die Herbstmeisterschaft feiern. Spannende Spiele und ein mustergültiges Comeback des RC Worms bescherten dennoch einen abwechslungsreichen Turniertag.

Gastgeber Rugby Club Mainz wartete zum Heimturnier mit zwei Mannschaften auf. Mit den Endplatzierungen drei und fünf konnten die Verantwortlichen durchaus zufrieden sein, schließlich gingen im Mainzer Grün und Schwarz immerhin acht Neulinge an den Start. ...Weiterlesen RLP 7s: Worms krempelt die Tabelle um – Hochspeyer gewinnt

Der Rugby Verband Rheinland-Pfalz lädt zur Vollversammlung am 3. Dezember um 11:00 Uhr nach Fachbach bei Bad Ems ein.

Es sind alle angeschlossenen Vereine des Rugby Verbands Rheinland-Pfalz herzlich eingeladen.

Agenda:

Begrüßung
Berichterstattung des Verbands
Auswertung des vergangenen Jahres
Neuwahl eines zweiten Vorsitzenden
Auswertung "Get into Rugby" Initiative vor dem Länderspiel in Wiesbaden
Beschluss über die vorliegenden Anträge
Antrag auf Bildung eines Jugendausschusses im RVRLP
Genehmigung des Haushaltsplanes
Vorstellung des Leistungssportkonzepts

 

1

Man kann über die Situation in der deutschen Rugby Nationalmannschaft denken was man möchte, aber manchmal ist des einen Leid des anderen Freud.

Auf diesem Weg möchten wir Benedikt Sabinarz zu seinem Nationalmannschaftsdebüt gratulieren. Ben hat das Rugby Spielen im Rugby Club Mainz gelernt, bevor es ihn zum RK Heusenstamm verschlagen hat. Der Wechsel wurde durch den Abstieg des RC Mainz aus der Bundesliga notwendig.

Bei RK Heusenstamm konnte Ben gezielt sein Ziel Nationalmannschaft verfolgen. Über Jahre hinweg hat er immer wieder an einer Nominierung gekratzt, wurde aber oft durch Verletzungen zurückgeworfen.

ben_sabinarz

Für Ben geht mit Sicherheit ein lang gehegter Traum in Erfüllung.

Viel Erfolg gegen Chile am Samstag!

Wer hätte das noch vor ein paar Jahren geglaubt, die USA Rugby Eagles trainieren auf der Heimspielstätte des Rugby Club Mainz?!

USAKein Traum....!!! Doch wie kam es dazu? Am Samstag spielen die US Boys gegen die deutsche Nationalmannschaft in der Wiesbadener Brita-Arena. Untergebracht ist die US-Mannschaft in Wiesbaden und geplant war das Training in der Clay Kaserne in Wiesbaden-Erbenheim.  Doch der dortige Platz entsprach nicht den Vorstellungen der Amerikaner und so wurde nach einem Ausweichplatz gesucht. Kurzer Hand wurde der RVRLP angefragt, welcher seine Bitte an den RC Mainz weiterleitete. Michael R. Sauer, Vorsitzender des RC Mainz, zögerte nicht lang, fand Mittel und Wege über das Grünamt und die Stadt Mainz. An dieser Stelle einen riesigen Dank an die Stadt Mainz für die unbürokratische Hilfe.

hodges-dave-adihs-250x250

Die erste von insgesamt 5 Trainingseinheiten fand somit heute morgen statt und alle Beteiligten waren super glücklich.

"Everybody is happy , all the players and the staff, this is a great pitch", sagte auch Dave Hodges, Teammanager der US-Amerikaner, nach der Einheit.

IMG_5365

Danach ging es für die Jungs zum Gewichtestemmen in ein nagelneues Fitness Studio in Mainz. Das FitSevenEleven bot seine Hilfe an und ließ die Jungs an den Gewichten gewähren. Auch hier noch einmal ein riesiger Dank and die Jungs vom FitSevenEleven Mainz für die schnelle Hilfe.

14.11.17/Ludwigshafen - Der Ludwigshafener Traditionsverein SV Südwest 1882 Ludwigshafen unterhält künftig eine Rugbyabteilung. Dabei konzentriert sich der Verein auf das beliebte 7er-Rugby. Im Rathaus Ludwigshafen fand hierzu am 10.11.2017 eine Präsentation im Rahmen des städtischen "Runder Tisch Ehrenamt und Asyl" statt, bei dem zahlreiche Vertreter ehrenamtlicher Institutionen aus den Ludwigshafener Stadtteilen anwesend waren. Ziel der Veranstaltung war, die neue Rugbyabteilung bei der Stadt Ludwigshafen vorzustellen und zahlreiche junge Rugbyspielerinnen und -spieler über die Institutionen aus Jugendhilfe, Integration und Asyl zu gewinnen.

...Weiterlesen Neue Rugbyabteilung in Ludwigshafen

Verbandslogo19.10.17/Bad Ems - Am ersten Dezemberwochenende richtet der Rugby-Verband Rheinland-Pfalz eine Fortbildung für Rugbytrainer aus. Am 2. und 3. Dezember werden RLP-Lehrwart Rene Siegel und Steve Harries als externer Referent sowohl das Modul "World Rugby Level 1" als auch das "Get into Rugby"-Programm vorstellen. Der Lehrgang findet in Bad Ems statt. Weitere Informationen können der Kursanmeldung entnommen oder per Mail erfragt werden.

 

RLP7S215.10.17/Darmstadt - Mit einem deutlichen Finalsieg stürmte die TuS Hochspeyer auf Platz eins der RLP 7s und zeigte gegen Gastgeber und Mitfavorit Darmstadt einmal mehr, was individuelles Können ausmachen kann. Für eine Überraschung sorgte indes ein anderes Team.

7:25 hieß es zum Schlusspfiff des Finales aus Sicht der gastgebenden TG 75 Darmstadt. Die erhoffte Revanche gegen die TuS Hochspeyer, die zuvor schon das Duell in der Gruppenphase mit 31:10 für sich entschieden hatte, blieb damit aus. Unterschiedlicher hätten die beiden Turnierfavoriten kaum sein können: Während die Hausherren ihre Angriffe wie eine perfekt eingestellte Maschine abspulten, setzten die Pfälzer immer wieder vor allem auf die genialen Momente ihrer Einzelkönner. Am Ende fanden die Darmstädter keine Antworten auf die spielfreudigen Hochspeyerer, die sich für die Finalniederlage aus dem letzten Turnier revanchierten. ...Weiterlesen RLP 7s: Hochspeyer ist das derzeitige Maß